Datenschutzbeauftragter – Ihr Nutzen

Ab 10 Mitarbeitern, die mit personenbezogenen Daten arbeiten, ist ein Datenschutzbeauftragter Pflicht. Bei Strafen von bis zu 20 Millionen Euro bzw. 4 % des Jahresumsatzes nach der EU-Datenschutz-GVO sollte diese Pflicht ernst genommen werden.

Mit einem externen Datenschutzbeauftragten sparen Sie Zeit und Mühe. Was mich abhebt: meine Sichtweise und Erfahrung als Rechtsanwalt, der tagtäglich Unternehmen im IT-Recht berät. Dies führt zu folgender Herangehensweise/Vorteilen:

  • pragmatischer Datenschutz statt unnötigem Aktionismus,
  • Gestaltungsspielräume erkennen und nutzen statt „blind“ Maßnahmen zu fordern,
  • Datenschutz soll die Geschäftstätigkeit begleiten, nicht sie behindern,
  • die Sichtweise und Erfahrung eines Anwalts, der Unternehmen berät,
  • falls doch mal etwas passiert, bin ich Ihr Rechtsanwalt.

Das Ziel ist der Aufbau einer praxisnahen Datenschutzorganisation in Ihrem Unternehmen. Als Rechtsanwalt, der Unternehmen im IT-Recht berät, richte ich den Datenschutz an Ihrem Geschäftsmodell aus – und nicht etwa andersherum.

Datenschutzbeauftragter – Preisliste

Basis

150 € netto / Monat

Basisschutz

10 Verfahrensverzeichnisse

Datenschutzschulung

Premium

ab 500 € netto / Monat

Basisschutz

30 Verfahrensverzeichnisse

Datenschutzschulung

Auftragsdatenverarbeitung

Übernahme der Auskunftspflicht

Datenschutz-Beratung

Datenschutz-Konzepte

Geeignet für Unternehmensgruppen

Die vollständige/detaillierte Preisliste finden Sie hier: Preisliste. Die Pakete lassen sich anpassen; wir finden das passende Paket für Ihr Unternehmen. Gemeinnützigen Organisationen gewähre ich sehr gern Nachlässe, sprechen Sie mich einfach an.